Die Prostata: Chancen zur Verbesserung der Lebensqualität

Funktion der Prostata

Die Prostata ist ein Teil des männlichen Fortpflanzungssystems. Diese kleine Drüse hat etwa die Größe einer Walnuss und befindet sich tief im Becken unterhalb der Harnblase und oberhalb der Beckenbodenmuskulatur. Die Prostata spielt eine wichtige Rolle bei der Fortpflanzung, indem sie Prostataflüssigkeit in den Samen einbringt und dem Samen seine Fließfähigkeit verleiht. Die Samenflüssigkeit wiederum hilft beim Überleben und der Mobilität der Spermien. Die Prostata ist auch wichtig für die Umwandlung des männlichen Geschlechtshormons Testosteron in seine biologisch aktive Form.

Erkrankungen der Prosta

Die häufigsten Erkrankungen, die die Prostata betreffen, sind Prostatakrebs und benigne (gutartige) Prostatahyperplasie (BPH), die beide tendenziell Männer über 50 betreffen. Prostatitis ist eine Entzündung der Prostata und tritt häufiger bei Männern unter 50 auf. Obwohl sie nicht überlebenswichtig ist, spielt die Prostata eine wichtige Rolle für die allgemeine Gesundheit. Etwa 70-80 % der Männer über 60 neigen dazu, irgendeine Art von Prostataproblemen zu entwickeln. Einige der Symptome, die auf Prostataprobleme hindeuten, sind eine schlechte Blasenkontrolle mit erhöhter Harnfrequenz und Harndrang, Schwierigkeiten beim Starten oder Stoppen des Harnflusses, Harnwegsobstruktion, sexuelle Dysfunktion, Blut im Urin und häufige Harnwegsinfektionen, die zu schwerwiegenden Erkrankungen wie z.B. als Nierenversagen.

Ernährung und Lebensstil spielen eine große Rolle bei der Erhaltung der Prostatagesundheit. Die Vermeidung einer fettreichen Ernährung, verarbeiteter Lebensmittel und Alkohol ist ebenso wichtig wie die Einbeziehung von Obst und Gemüse, insbesondere Blattgemüse und Tomaten. Aerobic-Übungen helfen auch bei der Aufrechterhaltung einer gesunden Prostata. Prostataspezifisches Antigen (PSA) ist eines der wichtigsten Enzyme, die von der Prostatadrüse ausgeschieden werden. Die regelmäßige Überwachung des PSA hilft bei der Früherkennung von Problemen. Erhöhte PSA-Werte können auf BPH, Prostatakrebs oder Prostatitis hinweisen und erfordern eine weitere Untersuchung durch einen Arzt.

 

Zwei unerlässliche Ansätze zur Erhaltung der Lebensqualität

Ernährung und Mikronährstoffe

Natürliche Ansätze eröffnen neue und aufregende Möglichkeiten, um die Gesundheit der Prostata zu erhalten. Die Wissenschaftler des Dr. Rath Forschungsinstituts testeten die Wirkung einer bestimmten Kombination von Mikronährstoffen mit Vitamin C, Grüntee-Extrakt, Selen und anderen auf das Wachstum und die Ausbreitungsfähigkeit von Prostatakrebs. Studienergebnisse des Dr. Rath Forschungsinstituts haben gezeigt, dass eine Nahrungsergänzung mit dieser Nährstoffkombination das Wachstum von Prostatatumoren bei Mäusen um fast die Hälfte (47 %) verringern kann. Diese signifikante Verringerung der Tumormasse ging mit einer verminderten Bildung von Blutgefäßen in Tumoren einher, wodurch die Nährstoffversorgung zur Unterstützung des Wachstums von Krebszellen eingeschränkt wurde. Als Ergebnis beobachteten wir eine viel langsamere Vermehrung von Prostatakrebszellen in Tumoren, wenn die Tiere mit dieser Nährstoffmischung ergänzt wurden, verglichen mit den Kontrollen.[1]

Neben den Mikronährstoffen gibt es noch einige andere Pflanzenstoffe, die zur Erhaltung einer normalen Prostata beitragen. Sägepalme und Lycopin sind die am häufigsten verwendeten und erforschten Nahrungsergänzungsmittel für eine gesunde Prostata. Sägepalme hat entzündungshemmende und hormonblockierende Eigenschaften. Laut einigen klinischen Studien half Sägepalme bei der Verringerung einiger Symptome von BPH. Zusätzlich zu seinen Vorteilen für die Herzgesundheit ist Lycopin auch ein starkes Antioxidans und hemmt das Wachstum von Prostatakrebszellen.

Eine weitere Pflanzenverbindung ist ein Fett namens Beta-Sitosterin, das ähnlich wie Sägepalme wirkt und bei der Verringerung der Harnsymptome von BPH hilft und den Urinfluss verbessert. Brennnesselwurzeln werden seit langem bei Harnwegsbeschwerden im Zusammenhang mit BPH eingesetzt. Diese und viele andere Pflanzenextrakte sind für Männer im Alter nützlich, um eine gesunde Prostata zu erhalten.

Körperpflege mit AgilCare

Wie bei jeder Erkrankung oder Störung der Zellfunktion menschlichen Gewebes so gibt es auch bei den Erkrankungen der Prostata auf Zelleneben einen spezifischen Befall mit Mikroorganismen. Disese können Viren, Bakterien, Würmer, Pilze und andere Einzeller sein. Mittels der Körperpflege AgilCare® können diese Mikroorganismen selektiv eliminiert werden. Dadurch wird die Symbiose zwischen den Mikroorganismen in Dysbalance und der Erkrankung der Prostata wunschgemäß aufgebrochen. Einige Anwendungen mit AgilCare®, durchgeführt in häuslicher Umgebung und keinesfalls verbunden mit Risiken zu ungewollten Nebenwirkungen oder Folgeerkrankungen, geben dem betroffenen Menschen die Möglichkeit, sich zu heilen. AgilCare® ist ein elektronisches Gerät zur Erzeugung und nachfolgenden Einleitung elektromagnetischer Energie in den meschlichen Organismus. Dort wandern die elektromagnetischen Signale zu den störenden Mikroorganismen und eliminieren diese. Das Verfahren ist nach Dr. Royal Raymond Rife benannt. [2] Die Ausstattung eines jeden Haushalts mit AgilCare® ist deshalb empfehlenswert, weil damit eine sehr universelle Methode für Jedermann verfügbar wird. Beinhaltet doch der AgilCare Katalog die größte Sammlung der Frequenzmuster (Signaturen) zur Eliminierung von schädigenden Mikroorganismen (Erreger). AgilCare® ist für Jedermann da, um durch Eliminierung der Mikroorganismen Lebensqualität zu verbessern. Im Zusammenhang mit AgilCare® stellt sich die Frage, ob es überhaupt noch unheilbare Krankheiten gibt.

Fazit

Letztendlich können ein gesunder Lebensstil und eine gesunde Ernährung zusammen mit der Einnahme nützlicher Nahrungsergänzungsmittel dazu beitragen, die Gesundheit der Prostata bei Männern zu erhalten. Mit AgilCare® ist es möglich, durch gezielte Frequenzen elektromagnetischer Energie die zuständigen Mikroorganismen zu eliminieren und somit Lebensqualität zu gewinnen.

Prostatakrebs-Screenings sind auch wichtig, um abnorme Zellen oder Anzeichen einer Erkrankung frühzeitig zu erkennen. Eine Kombination aus Vorbeugung und Behandlungsmöglichkeiten sollte mit Ihrem Arzt besprochen werden, um die für Sie beste Vorgehensweise zu bestimmen. Wenn Sie jetzt Maßnahmen zur Erhaltung Ihrer Gesundheit ergreifen, wird sich das später auszahlen und Ihnen helfen, das Leben im Alter besser zu genießen.

Quellen:
[1] MW Roomi et al., In vivo 19: 179–184 (2011); In vitro 28: 295-305 (2014). DOI: 10.2217/fvl.12.110; 10.3727/096368914X682320. PMID: 23589154; 25104064.
[2] Chancen zur besseren Lebensqualität, https://ullrich-mtc.de/Files/AgilCare_Chance_besseres_Leben.pdf/, zuletzt gesehen 04.02.2023.

weitere URL zu den Quellen:
1. https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/23589154; https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/25104064
2. https://shop.schmerzen-wastun.de

Flaggen-Widget powered by AB-WebLog.com.

Nach oben scrollen