So viel Geld in der Pharma-Industrie

Mega-Profite für Pharma-Manager

expressive senior man
Heilung kostet Geld – bringt Millionen für die Manager der Industrie, die unsere Politiker im Griff hat.

Wir haben uns ja schon gewöhnt an die hohen Einkommen der Ackermanns und Co. Da kann man mit Millionen nur so um sich werfen, wenn man zu den auserkorenen Managern gehört. In der Online Wirtschaftswoche vom 27.11.2013 kann man nachlesen, wie sich der Spitzenmanager an sich einordnet. Da wird über 200 Millionen Euro „Entlohnung“ für 17 Jahre Managertum für den Manager Vasella beim Pharma-Konzern Novartis geschrieben. Und dannn gibt es noch nach dem Ausscheiden oder für das Ausscheiden 58 Millionen Euro oben drauf.
So kann der Novartis-Konzern nur mit dem Geld umgehen, wenn er unverschämte Profite einfährt.
An Unterstützung von Seiten der Regierungen in Europa fehlt es nicht, diese Profite zu sichern. Schließlich haben wir es nicht mit einem Markt zu tun, sondern mit hauptsächlich staatlich gelenkten Preisen für Medikamente. Und die konzernfreundlichen Normen für die Zulassung halten preisgünstigere Wettbewerber vom Markt. Dafür sorgen schon unsere Politiker in Berlin und in Brüssel. Und wenn dann die Polit-Karriere zu Ende geht, dann findet sich schon ein gut bezahltes Plätzchen auf Kosten des Konzerns, äh auf Kosten der Patienten und Versicherten natürlich, die ja das alles bezahlen. Ehemalige Ministerin Schmidt aus NRW und andere Spitzenpolitiker lassen grüßen.
Bloß wie können überhaupt solche gigantischen Profite eingefahren werden mit der Krankheit? Das geht ganz einfach und anscheinend perfekt:
1. übermächtiges Ergreifen der Uni-Lehrpläne für zukünftige Mediziner. Dabei beherrschen die Pharma-Firmen die Lehrinhalte bis ins Kleinste und lassen für „Medikamentenfreies“ keinen Raum.
2. Beherrschen der Weiterbildungsinhalte von Ärztinnen und Ärzten mit Inhalten aus der Pharma-Industrie
3. Zulassung und Lieferung von Medikamenten in den deutschen Markt, die durch deren Nebenwirkungen die Nachfrage nach Medikamenten erzeugen, weil Folgeerkrankungen aufgrund der Nebenwirkungen therapiert werden müssen. Der Ausbildungsstand unserer Ärztinnen und Ärzte wurde ja längst in die „Pharma-Therapie“ gelenkt. Von Universitätsprofessoren erstellte Leitlinien unterstützen das stark. Und wehe, ein ärztlicher Kollege wagt es, von diesen Leitlinien abzuweichen.
4. Die Medikamenten-Preise werden mit Unterstützung der Politiker-Kaste hoch gehalten, übrigens einmalig hoch in Deutschland. So wird das viele Geld verdient, dass dann die Vasellas ihre Millionen bekommen, auch wenn sie schon gar nicht mehr für den Konzern tätig sind.

Patienten finden Alternativen Im Bereich der Schmerzen, also wenn es um die Behandlung von Rückenschmerzen, Gelenkschmerzen, Nervenschmerzen, Monatsschmerzen und Schmerzen nach Sportverletzungen geht, haben schon sehr viele Patientinnen und Patienten herausgefunden, dass die medikamentenfreie Therapie große Vorteile bringt. Da die Profite der Pharma-Riesen hier nicht greifen, ist der Preis gering. Da Nebenwirkungen und Folgeerkrankungen aufgrund dieser ausbleiben bei der Behandlung von Rückenschmerzen, Gelenkschmerzen und Nervenschmerzen mit Hochton-Frequenz-Therapie, gibt es auch keinen Grund zur Ausgabe weiterer Medikamente. Zugegeben, es klappt nicht bei jedem, der über Rückenschmerzen, Gelenkschmerzen, Nervenschmerzen, Monatsschmerzen oder Schmerzen nach Sportverletzungen zu klagen hat, dass alle Medikamente wegbleiben können. Jedoch schon die Reduktion der Dosis, erreicht ducrh Anwendung der Hochton-Frequenz-Therapie, bringt weniger Nebenwirkungen und Folge-Umsatz der Pharma. In dem jüngst erschienenen E-Book „Hochton-Frequenz-Therapie bei Schmerzen“ , kostenlos erhältlich, kann man sich darüber informieren, dass vielleicht auch Sie eine gute Chance haben, Ihre Rückenschmerzen, Gelenkschmerzen oder Nervenschmerzen schon innerhalb von 6 Stunden Selbstbehandlung und ohne Bedenken über Nebenwirkungen loswerden können. Seit mehr als 20 Jahren gibt es solche Alternativen gegenüber der Profitsteigerung der Konzerne. Es haben schon sehr viele Menschen genutzt und sind dadurch zu neuer Lebensqualität gekommen. Lesen Sie in dem E-Book und verbessern Ihr Wissen zur Lösung Ihres Problems. Ich helfe Ihnen gern dabei.

Flaggen-Widget powered by AB-WebLog.com.

Nach oben scrollen