Home » AgilCare » AgilCare als Chance für Leben ohne Krankheit

AgilCare als Chance für Leben ohne Krankheit


AgilCare® als Chance für “Leben ohne Krankheit”

 

Der Wert von Körperpflege

Für unseren Körper und dessen Gesundheit sind wir selbst zuständig. Das wissen die meisten Menschen, doch leben sie das auch danach? Wie einfach ist der Zusammenhang zwischen Zähneputzen und Zahngesundheit zu verstehen, und doch wird es nicht allen Mitmenschen im täglichen Leben beherzigt. Wie gut verständlich ist es, durch ausreichend Schlaf dem Körper und dem Geist notwendige Gelegenheit zur Erholung und somit für Gesundheit zu geben. Doch beachten wir dieses Erfordernis im täglichen Leben stets ausreichend?

Für die äußerliche Reinigung unseres Körpers waschen uns und duschen wir regelmäßig. Das gibt schädlichen Bakterien weniger Möglichkeiten, unserem Körper und damit unserer Gesundheit zu schaden. Auch schützen wir uns durch Kämmen und Haarewaschen vor schädlichen Parasiten-Angriffe. Es gibt also eine Menge Erfordernisse zur Körperpflege, ohne deren Erfüllung unsere Gesundheit drastisch gefährdet werden kann.

Der Erfordernisse gibt es weit mehr, denen wir nur unzureichend nachkommen, der eine mehr, der andere weniger. Da kommen unsere der Gesundheit abträgliche Lebensweise, die oftmals unbedachte Ernährung, der zunehmende Bewegungsmangel, zu häufiger Genussmittel-Missbrauch und fehlende Pausen für Erholung und Rückbesinnung im hektischen Alltag hinzu. Gefragt ist auch die Harmonie im Zusammenleben zu unseren Mitmenschen als ein Faktor für Wohlergehen und gesundes glückliches Leben.

Diese und weitere nicht zufriedenstellende Zustände, die unser Leben leider zunehmend charakterisieren, führen auf Dauer unweigerlich zu gesundheitlichen Defiziten. Zunächst bemerken wir das oft gar nicht oder schenken ersten Anzeichen einer Erkrankung keine größere Bedeutung. Nach und nach stellen sich aber deutlich spürbare Symptome ein, die auf Erkrankungen zurückzuführen sind.

 

Heilung ist nur durch jeden selbst möglich

Die bedrohlichsten Erkrankungen sind Herz-Kreislauf-Erkrankungen, Krebs, Infektionserkrankungen und Beeinträchtigungen des Stütz- und Bewegungsapparates. Diese vier Hauptbedrohungen haben ihre unrühmlich bedeutende Rolle aufgrund dessen, dass sie am häufigsten zum Tode führen. Erkrankungen des Stoffwechsels, der Nerven, unserer Psyche, des Verdauungsapparates, der Atmung, der Haut und vieles mehr kommen hinzu. Hauptsächlich ist beim Auftreten von Symptomen einer Erkrankung als erste Reaktion der Betroffenen der Ruf nach fremder Hilfe zu beobachten. Dann sollen Ärztinnen oder Ärzte, Heilpraktikerinnen oder Heilpraktiker möglichst schnell und wirksam helfen.

Am verbreitetsten ist die Hoffnung auf eine Pille, die alles wieder in Ordnung bringt. Welche Enttäuschung folgt mit der Erkenntnis, dass dadurch allein für uns ein glückliches Leben bei guter Gesundheit nicht zu erreichen ist. Hilfsmittel oder Heiler haben noch niemals einen Menschen heilen können. Heilen kann sich jeder Mensch nur selbst. Das gilt für jeden von uns. Zu dieser Erkenntnis muss jeder unbedingt erst einmal kommen, um das Projekt “Leben ohne Krankheit” für sich umzusetzen.

Leben ohne Krankheit – welch wünschenswerte Basis für ein glückliches Leben. Selbstheilung ist die einzig mögliche Heilung. Beachten Sie das bitte immer. Sie können und müssen für den Erfolg jedoch Beachtliches selbst tun. Nur dann kommen Sie zum Ziel “Leben ohne Krankheit”.

Natürlich ist stets zusätzlich fremde Hilfe als Unterstützung Ihrer Selbstheilung angebracht. Wenn klar ist, dass sie hilfreich ist, sollten Sie diese mit einsetzen, aber eben als Unterstützung und nicht nur als alleinige Maßnahme. Das wäre unzureichend. Wie oft sehen wir das bei Menschen, die meinen mit der Hilfe von Medikamenten sich heilen zu können und selbst nichts tun zu müssen. So geht Heilung nicht.

 

Methoden kennen

Nach meiner Auffassung gibt es bereits einige erfolgreiche Methoden zum Erreichen des Ziels “Leben ohne Krankheit”. Zunächst muss man nur wissen, dass es diese Methoden gibt. Beziehe ich mich auf AgilCare®, so kann ich hier davon berichten, wie es denjenigen ergangen ist, die im richtigen Moment von AgilCare® wussten, darüber verfügten und schließlich im Kampf für “Leben ohne Krankheit” als Sieger hervorgingen. Ohne Übertreibung kann man in jedem der Fälle sagen, dass der Moment des wirksamen Umsetzens des eigenen Wissens lebenswichtig war.

 

Zuerst berichte ich von einem AgilCare®-Anwender mit einem sogenannten offenen Bein. Bei ihm war aufgrund  langer Erkrankung durch Diabetes eine gefährliche akute bakterielle Infektion entstanden. Am Bein klaffte eine offensichtlich nicht heilende infektiöse Wunde. Obwohl für ihn individuell an einer Universitätsklinik extra ein Antibiotikum hergestellt wurde, konnte man ihm auch damit nicht helfen. Nun sollte das Bein amputiert werden. Zum Glück erfuhr der Betroffene noch rechtzeitig von einer Methode, die schädliche und gefährliche Bakterien trotz Resistenz und schlechter Blutgefäße bekämpfen und vernichten kann. Er wendete nur wenige Minuten diese Methode an, die auf auf elektromagnetischen Wellen basiert, und vernichtete die Bakterien und somit die Ursache für die bereits zuvor geplante Amputation. Ihm blieb die Amputation erspart – dank der Frequenz-Anwendung mit AgilCare®. Sollte es wirklich so einfach sein, einfach nur für wenige Minuten die zylindrischen Handelektroden festzuhalten, dadurch die elektromagnetischen Signale in den Körper zu lassen und somit die Amputation dem Grunde nach zu ersparen? Wenn die Ursache Bakterien oder überhaupt Parasiten sind, so ist das möglich, wie es die Praxis an diesem Beispiel zeigt. Ungefähr 60.000 Amputationen wegen diabetischen Fußes werden in Deutschland jährlich vorgenommen, um der durch Bakterien erzeugten Sepsis zu begegnen. “Diabetischer Fuß” ist eine andere Bezeichnung für das offene Bein, “Sepsis” für den Zustand der akuten fiebernden Infektion. Der wahrhaft lebensbedrohliche Zustand soll durch nur wenige Minuten Einbringung elektromagnetischer Wellen zum Wohle der Menschen erspart bleiben können? In dem genannten Beispiel war es so. Der Vorgang ereignete sich vor 9 Jahren, und der betroffene Anwender der Frequenz-Methode hat noch heute beide Beine, die er erfreulicherweise zur Fortbewegung nutzt. Doch folgen Sie meinem Bericht mit dem nächsten Beispiel.

 

In Deutschland sind Hunderttausende von Ausfalltagen durch Erkältung oder grippalen Infekt jährlich zu beklagen. Das ist nicht nur ein großer volkswirtschaftlicher Schaden, sondern bringt für die Betroffenen nur schwer erträgliche Unannehmlichkeiten mit sich. Das sind Unwohlsein, Bettlägerigkeit, Fieber, Gelenkschmerzen, Schluckbeschwerden, Atemprobleme und viele lästige Lebensumstände für die Betroffenen. Jede Erkältung oder grippaler Infekt kann die Menschen schwer belasten und ihre individuelle Lebenserwartung herabsetzen. Wie vielen Menschen geht es alle Jahre so? Häufig tritt für Menschen sogar mehrfach im Jahr eine Erkältung oder grippaler Infekt zu. Dem kann Wirksames entgegen gesetzt werden. Erste Unternehmensleitungen von mittelständischen Firmen begegnen diesem misslichen Umstand mit der Frequenz-Körperpflege AgilCare® bereits über Jahresfrist erfolgreich. Diese umsichtigen Geschäftsführungen haben die Mitarbeiter-Ausfalltage ganzjährig auf Null gebracht. Bis dahin verursachten hauptsächlich Erkältungen und grippaler Infekt eine beachtliche Zahl von Ausfalltagen. Das für die Anwendung der Frequenz-Körperpflege notwendige elektronische Gerät steht in einem Büroraum der Firma und somit allen Mitarbeitern bei Bedarf zur Nutzung zur Verfügung. Immer dann, wenn sich eine Erkältung oder ein grippaler Infekt ankündigt, zum Beispiel durch Kratzen im Hals oder starkes Niesen, dann greifen die Mitarbeiter zu den Handelektroden, starten das zugehörige Programm AgilCare® am Computer. Dieses Vorgehen vermeidet somit die durch Erkältungs-Erkrankung oder grippalen Infekt verursachten Ausfalltage.
Ausfalltage? – Fehlanzeige!

Die Anwendung von AgilCare® und damit die Vernichtung schädlicher Bakterien, Viren, Würmer und Pilze ist so einfach, dass jedermann sie beherrscht. Die Zahl der Unternehmen, die somit jegliche Ausfalltage durch Erkältungen oder grippalen Infekt vermeidet, nimmt erfreulicherweise ständig zu.

 

Das dritte Beispiel des Einsatzes von elektromagnetischer Energie zur Körperpflege und Bekämpfung gefährlicher Parasiten ist der Einsatz gegen Borrelien. Hunderttausende Menschen infizieren sich jährlich mit Borrelien allein in Deutschland. Die Übertragung dieses gefährlichen Krankheitserregers erfolgt längst nicht nur durch einen Zeckenbiss wie in der Vergangenheit, sondern auch durch Mückenstiche und Fliegen. Es war bis in die 1970er Jahre für die in Europa lebenden Menschen kein Problem und relativ ungefährlich, sich mit Borrelien zu infizieren.  Erst durch in kriegerischer Absicht vorgenommene gezielten Mutationen der Zecken in geheimen Labors in den USA machte Borrelien für uns Menschen lebensgefährlich. Unverantwortliche Menschen veränderten die Zecke zur biologische Kriegswaffe. Schnell erreichten die mutierten Erreger über die Insekten den gesamten Erdball. Die durch Mutation entstandene Übertragbarkeit mittels Mücken und Fliegen  macht die Sache noch gefährlicher. Für Betroffene, und das sind jährlich allein in Deutschland Hunderttausende, besteht mit Medikamenten nur für eine kurze Zeit unmittelbar nach der Infektion eine Chance zur erfolgreichen Behandlung. Sowie jedoch einige Zeit verstrichen ist, gibt es medikamentös keine Möglichkeit zur Bekämpfung der Erreger Borrelien. Was droht dann den Betroffenen? Es folgen Gliederschmerzen, Arthrose, Arthritis, Multiple Sklerose, Alzheimer und viele weitere ernsthafte Erkrankungen infolge der Co-Infektionen. Auch  Herz-Kreislauf-Erkrankungen, Lungenfunktion Störungen und Diabetes gehören dazu.  Diejenigen Betroffenen, die davon wissen, setzen die Körperpflege mit AgilCare® ein. Damit ist es bei vielen Menschen möglich, die Borrelien in deren Körper in kurzer Zeit zu zerstören. Die Folgen der Borrelien, wie zum Beispiel Gliederschmerzen oder Arthrose, beseitigt der Körper dann selbst.

 

Was zeigen allein schon die drei hier angegebenen Beispiele? Die Körperpflege mit elektromagnetischer Energie eliminiert die Parasiten, stärkt somit die Abwehrkräfte bzw. ermöglicht es Ihnen, mit der Erkrankung fertig zu werden. Der Anwender von AgilCare® geht als Sieger hervor.

 

Die Hauptsache für Ihren Sieg im Kampf für “Leben ohne Krankheit” ist die Stärkung Ihres Körpers für dessen kräftiges Abwehrvermögen. Vergessen Sie nicht, der Geist gehört dazu.  Ich nenne diese Ertüchtigung von Körper und Geist individuelle Körperpflege. Diese Körperpflege für ein gesundes Leben hat viele Aspekte. Lassen Sie uns einige in weiterer Betrachtung berücksichtigen.

Sauerstoffmangel in den Zellen
Wenn Sie erkennen, dass jede Erkrankung mit einer Minderversorgung der Zellen mit Sauerstoff zusammenhängt, so zeigt sich glücklicherweise ein gut gangbarer Weg, den auch Sie gehen können. Schon der hoch verehrte Arzt Professor Otto Warburg erkannte bei seinen Forschungen, dass Krebszellen nach mindestens 48-stündiger zusätzlicher Versorgung mit mehr Sauerstoff wieder zu normalen Zellen werden. Krebs geht zurück. Wer weiß das heute in einem von Chemotherapie beherrschten Gesundheitswesen in der Onkologie noch! Für seine Forschungsarbeiten und die wertvollen Erkenntnisse, die auch heute noch jedermann nutzen könnte, erhielt Warburg 1931 zurecht den Nobel-Preis. Seine Entdeckung würde bei konsequenter Nutzung viele Krebspatienten vor dem nahen Tod bewahren und viele glückliche Lebensjahre ermöglichen.

Überall dort, wo Minderversorgung der Zellen mit Sauerstoff zu verzeichnen ist, müssen die Zellen ihre Energiegewinnung von natürlicher Verbrennung mittels Sauerstoff auf andere Prozess umstellen. Das führt unweigerlich zur vermehrter Ansiedlung von Parasiten. Bestimmte Bakterien, Viren, Würmer und Pilze finden im Milieu dieser Zellen für sie gute Lebens- und Existenzbedingungen, die den Menschen jedoch krank machen. Schon nach geringer Zeit stellen wir fest, dass die Parasiten aus der Balance geraten. Begünstigend dafür wirkt das unnormale Milieu der Zellen. Wir sehen also in solchem Umfeld von aus der Balance geratenen Parasiten ein saures Milieu. Ein zu geringer Ph-Wert führt dazu, dass Zellen entarten und zu Krebszellen werden. Daran haben nachgewiesenerweise Parasiten ihren Anteil.

Zwischen den den Organismus belastenden Parasiten und dem sauren Zellmilieu, das von Sauerstoffmangel gekennzeichnet ist, stellt sich eine uns krank machende und die Erkrankung erhaltende unerwünschte Symbiose ein. Wir können auch davon sprechen, dass sich dort eine Erkrankung etabliert. Dabei ist es für unsere Erkenntnis und die daraus zu ziehenden Schlussfolgerungen unbedeutend, ob erst Sauerstoffmangel vorlag, der die Parasiten begünstigte, oder ob es zeitlich umgekehrt abläuft, dass nämlich die Parasiten für sie günstige Bedingungen im Zellmilieu vorfinden und sich danach durch deren Vermehrung Sauerstoffmangel einstellt. Mir ist keine Erkrankung bekannt, die nicht mit einer Minderversorgung der Zellen mit Sauerstoff zusammen hängt.

 

Wir können einerseits, so wie es Warburg als erster erforscht hat, die Zellen verstärkt mit Sauerstoff versorgen, wir können aber auch durch Zerstörung der Parasiten die Symbiose aufbrechen, um gesunde Verhältnisse zu schaffen. Gesunde Verhältnisse sind von ausbalancierten Parasiten-Verhältnissen charakterisiert.

In zahlreichen Seminaren und Veröffentlichungen habe ich Maßnahmen für mehr Sauerstoff für die Zellen beschrieben, die jedermann nutzen kann. Hier gehe ich nachfolgend nur auf die Parasiten ein.

Lernen Sie nachfolgend hier, dass Sie mit gezieltem Einsatz elektromagnetischer Energie selektiv belastende schädliche Parasiten zerstören können. Jede Erkrankung hat laut Dr. Royal Ronald Rife eine definierte elektromagnetische Signatur. Auf der Basis ihrer individuellen elektromagnetischen Signatur kann die Erkrankung durch spezifische komplexe elektromagnetische Schwingungen beseitigt werden. Dieser Zusammenhang wurde in den zurückliegenden mehr als 80 Jahren vielfach klinisch bewiesen und erweist sich gegenwärtig weiterhin als wahr.

 

Warum wollen Sie nicht diese Erkenntnisse für Ihr Wohlergehen nutzen?
Ich selbst habe über mehr als 25 Jahre Erfahrung mit der Anwendung der elektromagnetischen Signatur und verfolge die Berichte anderer Forscher und Anwender zu diesem Thema aufmerksam. Das motiviert mich seit geraumer Zeit, meine eigenen Entwicklungsarbeiten fortzusetzen. Nach Jahren ist es mir endlich gelungen, ein Gerät für die Anwendung zu entwickeln. Es heißt AgilCare® und hat sich bereits sehr gut bewährt. Aufgrund der geringen Anschaffungskosten kann es jedermann nutzen.

Menschen setzen es ein und überwinden schließlich durch die Ertüchtigung ihres Abwehrsystems Borreliose, grippale Infekte, Malaria, Lungenerkrankungen, neuronal bedingte Erkrankungen, Entzündungen, Stoffwechselerkrankungen, Infektionen, Störungen im Stütz- und Bewegungsapparat und viele andere ihr Wohlbefinden bis dahin beeinträchtigende Baustellen. Mittelständige Firmen haben AgilCare® Pro erworben und somit ihren Krankenstand drastisch reduziert. Nicht wenige Unternehmen stellen ihren Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern im Büro AgilCare® Pro zur Nutzung zur Verfügung und eliminieren Arbeitsausfälle infolge Erkältung oder grippalen Infekt. Jeder kann sich selbst die ökonomischen Vorteile für die Unternehmen ausrechnen, die AgilCare® Pro im Büro bringt, aber auch die individuellen gesundheitlichen Vorteile der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter.

Aufgrund dessen, dass die Anwendung bei Beachtung der Gebrauchsanweisung ohne Gefahren und Risiken möglich ist, kann ich Ihnen die Selbstanwendung von AgilCare® oder AgilCare® Pro empfehlen. Das ist umso bedeutender, wenn in Ihrer Nähe kein Arzt existiert, der über diese Methode verfügt.

Weltweit wird die Methode nach Dr. Rife vielfach eingesetzt, insbesondere dort, wo die herkömmliche Behandlungen mit Antibiotika oder Chemo-Therapie entweder zu teuer, zu riskant oder nicht erfolgreich sind. Der Gerätepreis von AgilCare® ist niedrig. Diese Anschaffung kann sich fast jeder leisten. Ein nur mit geringen finanziellen Mitteln ausgestattetes afrikanisches Dorf schafft es aufgrund des niedrigen Preises, für seine Bewohner AgilCare® gegen die Erreger von Malaria, Cholera oder Ebula bereit zu stellen..

AgilCare® könnte jeden Haushalt bereichern und lebensqualität bringen. Sehen Sie dazu nachfolgendes Video-Interview mit mir und dem Geschäftsführer des Media-Unternehmens, Herrn Michael Zerkowski.

 

https://youtu.be/vuL57mA1aN0

Wer wendet AgilCare® an?
AgilCare® ist für alle Menschen interessant, die ihre Lebensqualität verbessern wollen. Ich meine, dass Personen das Ziel “Leben ohne Krankheit” mit AgilCare® realisieren wollen. Bei vielen Menschen helfen herkömmliche Maßnahmen der Heilung nicht. Ihre Selbstheilung wird nicht ausreichend unterstützt. Deshalb setzen sie AgilCare® ein. Ihr eigenes Abwehrsystem wird durch diese besondere Körperpflege ertüchtigt.

Mit herkömmlichen Methoden sind nicht selten Nebenwirkungen, Risiken, Gefahren und Folgeerkrankungen verbunden. Deshalb vertrauen Menschen der Methode AgilCare®, bei der bei sachgerechter Anwendung gemäß Gebrauchsanweisung weder Gefahren verbunden noch Nebenwirkungen oder Folgeerkrankungen zu  erwarten sind.  

AgilCare® treffen wir zunehmend in Haushalten gesundheitsbewusster Menschen an oder auch in Firmen, wo sich die Geschäftsleitung für die Gesundheit ihrer Mitarbeiter verantwortlich fühlt. Selbstverständlich finden wir AgilCare® auch in medizinischen Einrichtungen, wo die Anwendung von Methoden ohne Risiken, Gefahren, Nebenwirkungen und Folgeerkrankungen hohe Priorität genießen.

Was ist bei AgilCare® zu beachten – Risiken?
Die Anwendung von AgilCare® zielt auf die Zerstörung von schädlichen Parasiten ab. Gelingt das, so werden im menschlichen Körper eventuell in erheblichem Maße Schadstoffe, Schwermetalle und Gifte frei, die nun durch die zerstörten Parasiten nicht mehr gebunden sind. Dem sollten die Anwenderinnen und Anwender von AgilCare® mit der forcierten Ausleitung der Schadstoffe und Gifte begegnen. Mit dem Trinken ausreichender Menge sauberen Wassers ist das hinreichend getan. Ich empfehle über täglich 1,5 Liter Trinkwasser hinaus die tägliche Einnahme von 6 Gramm “Natur Zeolith 10µm”. Damit wird die Entgiftung noch effektiver. Natur Zeolith 10µm kann im Shop http://shop.schmerzen-wastun.de erworben werden.

Wann darf AgilCare® nicht eingesetzt werden?
Es gibt auch Fälle, in denen AgilCare® nicht angewendet werden darf. Das betrifft

  • Kinder unter 12 Jahren
  • Schwangere
  • Menschen mit Herzschrittmachern
  • Menschen unter immunsuppressiver Therapie

Mein Angebot an Sie
Erwerben Sie über unseren Shop http://shop.schmerzen-wastun.de das System AgilCare® Pro.

Es beinhaltet die komplette Frequenzmuster-Sammlung von Dr. Ullrich Medizintechnik. Das ist die derzeit wohl weltweit größte Sammlung und beinhaltet schon heute mehr als 3.000 Frequenzmuster. Die Anwendungen sind nach Organ- und Indikationsgruppen unterteilt. Diese 32 Organ- und Indikationsgruppen finden Sie im Internet unter

http://ullrich-mtc.de/agilcare-organ-und-indikationsgruppen/

 

Die Zahl der Frequenzmuster in AgilCare wird durch mich als Hersteller ständig erhöht. Das geschieht einerseits aufgrund neuer Erkenntnisse internationaler Zentren, die wir für die Anwendung mit AgilCare® übernehmen, als auch aufgrund der Mutationen der Parasiten. Mutieren Parasiten, so ändern sich notwendig die dafür zuständigen Signaturen.Eine Besonderheit bei AgilCare® besteht darin, dass Sie alle Erweiterungen zu den Frequenzmustern der erworbenen Oran- und Indikationsgruppen zeitlich unbegrenzt kostenlos erhalten. Das gilt auch für jegliche Updates der Software. Diese Updates sind vorteilhaft, weil damit wirkungsvoll den Mutationen der Parasiten begegnet wird. Andererseits ist das Unternehmen Dr. Ullrich Medizintechnik unaufhörlich aktiv, um neue Frequenzmuster zu erwerben und diese zur Anwendung von AgilCare® kostenlos zur Verfügung zu stellen. Das Gerät selbst hat 3 Jahre Garantie.

Sollte es nötig sein, den Frequenzmuster-Bereich über diese größte Sammlung hinaus zu erweitern, z.B. wegen einer aufgetretenen seltenen und gefährlichen Infektion, so kann über das mit mir kooperierende DNA-Labor in den USA das dafür nötige Frequenzmuster zusätzlich erworben werden. Der zu zahlende Betrag ist relativ gering. Ich habe in bisherigen Fällen jeweils nur 15 € bezahlt. Die danach noch notwendige Integration in Ihr System AgilCare® durch mich ist natürlich für Sie kostenlos.

Ich denke, dass mit meiner Entwicklung AgilCare® durch das weltweit unschlagbar günstige Preis-Leistungs-Verhältnis der weiten Verbreitung dieser hilfreichen kaum Grenzen gesetzt sind.

Das ist schon deshalb erfreulich, weil viele Menschen in Entwicklungsländern mit AgilCare® den gefährlichen Infektionen wirksam begegnen können.

Wem der Preis trotzdem noch zu hoch ist, der entscheidet sich für AgilCare® anstelle von AgilCare® Pro. Somit stehen für die Anwendung zwar nur 3 der 32 Organ- und Indikationsmuster zur Verfügung. Doch kann so manche gefährliche “Baustelle” wirksam beendet werden. Im Shop http://shop.schmerzen-wastun.de kann sich jeder Interessent von der Preisdifferenz zwischen AgilCare® und AgilCare® Pro überzeugen. Sollte dann über die nur 3 Gruppen hinaus aufgestockt werden müssen, so kann das durch Upgrades wiederum für wenig Geld über den Shop geschehen. Alle Gruppen und die darin enthaltenen Frequenzmuster finden Sie in http://ullrich-mtc.de/agilcare-pro-katalog

 

Die Anwendung des AgilCare® Pro, gemeinsam mit der zugehörigen Software, ist mit einem Computer unter Microsoft Windows Betriebssystem denkbar einfach. Die mitgelieferte Gebrauchsanweisung ist da sowohl für die Installation als auch für die Nutzung von AgilCare® oder AgilCare® Pro sehr hilfreich. Außerdem stehe ich Ihnen jederzeit zur Beantwortung von Fragen zur Verfügung.

 

Autor: Dr.-Ing. Werner Ullrich, Klinischer Strahlenphysiker

werner@ullrich-mtc.de

 

Literaturhinweis
[http://www.krebs-forum-lazarus.ch/WBB4/index.php/Thread/91-Dr-Royal-Raymond-Rife-und-das-Ende-aller-Krankheiten/]

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.