Home » AgilCare » Parasiten stören sicheren Gang

Parasiten stören sicheren Gang


Sarah geht sicheren Gangs – Fotolia. Drobot Dean

Heute geht es um eine Begebenheit, die wohl auch Sie emotional berührt.

Dass AgilCare® ein modernes effektives und zuverlässiges System für die Körperpflege in Sachen Parasiten ist, spricht sich immer weiter herum. Ein interessierter Therapeut in der Schweiz hat AgilCare® Pro kürzlich erworben und mir heute nach  der ersten Anwendung seine beeindruckenden Beobachtungen telefonisch berichtet. Eine seiner Patientinnen im zarten Alter von 15 Jahren ist schon lebenslang an einer Ataxie erkrankt. Das ist eine durch Nervenschädigungen verursachte Erkrankung, bei der die betroffene Person eine Störung der Berwegungskoordination erleidet. Bei dem betreffenden 15jährigen Mädchen, nennen wir es Sarah*, äußerte sich das so stark, dass es niemals ohne Abstützen oder fremde Führungshilfe frei laufen konnte. Und das besteht bei ihm seit den ersten Gehversuchen vor 14 Jahren unaufhörlich. Die nachfolgende wahrheitsgemäße Beschreibung hat nicht die Absicht, einen kausalen Zusammenhang zwischen dem Ergebnis und den Anwendungen mit AgilCare® Pro herzustellen. Es ist mir nicht erlaubt, zwischen Körperpflege und Erfolgen einen medizinischen Zusammenhang darzustellen. Das darf ich für ein elektronisches Körperpflegegerät nicht behaupten oder suggerieren. Registrieren Sie bitte, dass ich das hier nicht tue und es sogar ausdrücklich ausschließe. Ich beschreibe nur wahrheitsgemäß, was vorigen Freitag passiert ist und mir vom Therapeuten berichtet wurde. Ursache-Folge-Zusammenhänge werden hier nicht dargestellt.

Mit dem Ziel, beteiligte Parasiten in Sarah zu beseitigen oder zumindest zu dezimieren, hat der Therapeut bei Sarah mit AgilCare® Pro das für den Fall geeignete Frequenzmuster gestartet. Es dauerte nur wenige Minuten, während derer Sarah sitzend die Gold-Elektroden des AgilCare® Pro in den Händen hielt. Es kribbelte dabei nur ein wenig in den Händen. Dann war die Prozedur auch schon zu Ende. Sarah stand auf und lief überraschend völlig normal wie jeder andere, der nicht an Bewegungsstörungen leidet, ganz frei ohne Stütze oder fremde Führung Schritt für Schritt durch den Behandlungsraum der Praxis. Das war das erste Mal in ihrem Leben!

Beide, Therapeut und Sarah, konnten sich in diesem denkwürdigen Moment nicht lange in der Praxis darüber freuen, denn Sarah musste dringend zum Schulunterricht. Dort war das Erstaunen grenzenlos. Sarahs Lehrerin, die ihre Schülerin erstmals so frei laufen sah, war erfreut: „Sahra, was hast Du gemacht? So habe ich Dich noch niemals laufen gesehen.“
Die Leserinnen und Leser dieser Zeilen mögen verstehen, dass meine Freude zu dem Zeitpunkt nicht geringer ausfiel als die der Lehrerin, als ich den telefonischen Bericht des Therapeuten hörte. Kann ich mir doch gut vorstellen, dass mit der Anwendung zur Körperpflege mit AgilCare® schädliche Parasiten in Sarahs Gewebe beseitigt wurden. Letztlich sind es ausschließlich die eigenen Kräfte Sarahs, die dann aureichten, um endlich mit der jahrelang anhaltenden Situation fertig zu werden. Hoffen wir, dass das so bleibt.

Kein Medikament, kein Gerät, kein Arzt, kein Therapeut oder Heiler kann heilen. Das kann immer nur der Mensch selbst für sich tun. Durch Körperpflege sind wir in der Lage, uns wahrscheinlich ausreichend zu stärken und zu ertüchtigen, um uns selbst zu heilen. Das wissen wir von anderen Maßnahmen unserer Körperpflege wie Reinigung der Haut durch regelmäßiges Waschen, Parasiten-Beseitigung durch Zähneputzen, Kämmen der Haare, Darmreinigung oder andere Maßnahmen, die Sie kennen, liebe Leserinnen und Leser. Mit AgilCare® versuchen wir es ebenso, bezogen auf Parasiten, die im menschlichen Gewebe uns das Leben erschweren. Sehr oft gelingt es den Anwendern von AgilCare®, erfolgreich im Kampf gegen „Baustellen in Ihrem Körper“ zu sein. Die Anwendung, ja selbst die Anschaffung von AgilCare® oder AgilCare® Pro ist jedem Menschen mit geringen Mitteln möglich. Die den Anwendern verfügbaren Frequenzmuster; d.h. Anwendungsfälle, sind die weltweit größte Sammlung. Somit kann jeder Anwender aureichend probieren und testen, bis er das Richtige gefunden hat. Wenn er dazu Unterstützung brauchen sollte, stehe ich mit meinen über 25 Jahre gesammelten Erfahrungen dazu zur Verfügung. Das ist meistens hilfreich und auf jeden Fall kostenlos für die Anwender. Interessenten können über den Shop http://shop.schmerzen-wastun.de zu Anwendern werden.

Ich wünsche Ihnen „Leben ohne Krankheit“

Ihr Dr. Werner Ullrich

 

* Der richtige Name der Person ist mir bekannt und absichtlich verändert worden.

Codex Humanus

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.